Jahreszeichen 1/19

Tjaktje-daelvie - Herbstwinter

Die Zeit im November bis Mitte Dezember ist eine intensive Trainingszeit mit den Hunden. Je nach Wetterverhältnissen trainieren wir mit dem Quad oder, wenn schon genügend Schnee liegt, auch schon mit dem Schlitten.

Die Leadhunde bekommen zwischendurch ein intensives Kommando-Training. Unter anderem haben wir uns dafür Fat-Bikes angeschafft, mit welchen wir über Stock und Stein wie auch auf den Schneetrails fahren können.

Die Fat-Bikes können übrigens das ganze Jahr über bei uns gemietet werden.

Der November ist in vielerlei Hinsicht ein wichtiger Vorbereitungsmonat. In der Regel fangen in diesem Monat unsere Doghandler bei uns an. Für die Doghandler bleibt so genügend Zeit, alle Hunde und die verschiedenen Abläufe und Arbeiten bei uns kennen zu lernen, bevor die ersten Gäste kommen. Neben dem Training der Hunde werden die Hütten am See eingerichtet, Holz wird zur Sauna gefahren, die Schlitten entstaubt und die Geschirre für die Hunde hervorgenommen.

Training mit Quad
Lui zurück vom Training
Training mit Fat-Bike

Daelvie - Winter

So richtig in die Wintersaison mit Gästen und Touren und allem was dazu gehört, starten wir um die Weihnachtszeit herum. Seit zehn Jahren bieten wir in Zusammenarbeit mit 'singlereisen.de' zwischen Weihnachten und Neujahr Tagesevents mit den Schlittenhunden an. Für die Hunde (und auch für uns) eine intensive Zeit mit vielen Gästen und spannenden und teilweise auch lustigen Begegnungen.

Viele Leute stellen sich den Winter im Norden von Europa nur dunkel vor. Für uns ist die Zeit von Dezember und Januar die Zeit des besonderen Lichts. Das Tageslicht ist während diesen zwei Monaten sehr kurz, dafür aber umso bewusster zu erleben. Während rund vier Stunden wird es hell bei uns, und am kürzesten Tag zeigt sich die Sonne nur für einen kurzen Moment. Vor und nach dem Sonnenaufgang, der gleichzeitig auch der Sonnenuntergang ist, ist die Zeit der Dämmerung. Durch den tiefen Einfallswinkel der Sonne sind die Farben sehr intensiv zwischen Rot und Lila und gehen manchmal schon Richtung Kitsch. Das spezielle Licht im Dezember und Anfang Januar ist schwierig zu umschreiben. Hier ein paar Bilder - doch am besten kommt ihr selber vorbei und schaut es euch an.

Tagesstimmung im Dezember
Tagesstimmung im Januar

Im Januar hatten wir eine schöne und konstante Kälteperiode – über drei Wochen mit Temperaturen um die minus 30 Grad! Für die Hunde sind diese Temperaturen kein Problem und für unsere Gäste haben wir leihweise warme Kleider, um die Touren geniessen zu können.

wintertaugliche Variante Hund
wintertaugliche Variante Mensch

Mitte Februar schlug das Wetter total um. Das Thermometer kletterte von minus 20 Grad am Morgen auf null Grad am späteren Nachmittag, rund 20 Grad Unterschied innerhalb von acht Stunden! Das stürmische und warme Wetter aus Norwegen hat dem Schnee zugesetzt und die Bäume und Dächer waren schneefrei. Doch in den letzten Tagen hat es wieder kräftig geschneit und die "Schneeordnung" ist wieder hergestellt; der Frühling scheint jetzt wieder weiter weg zu sein.
 

Akira

ist unser jüngster Zuwachs und kam Mitte Dezember zu uns. Sie kam Anfang September auf die Welt, ist ein Siberian Husky und kommt aus einer Zucht, wo auch Schlittenhundetouren angeboten werden. Mit ihrem aufgestellten Wesen und ihrer lustigen Hundestimme hat sie unsere Herzen im Sturm erobert. Akira bringt ganz neues Erbgut in unsere Zucht.

Ausblick
 

Die Tage sind jetzt schon wieder richtig lange hell. Am 21. März ist schon die Tag- und Nachtgleiche. Schon jetzt spüren wir wieder, wie die Sonne mehr Kraft hat und bald schon können wir die Nacht wieder zum Tag machen.

Am 6. und 7. April 2019 findet in Fürstenfeldbruck (in der Nähe von München) die Messe "Erlebniswelt Fliegenfischen" statt. Wir werden dieses Jahr zum zweiten Mal an der Messe teilnehmen und Matthias wird mit einem Stand präsent sein.

Unter anderem wollen wir auf unsere Intensiv-Fliegenfischerwoche im Juli aufmerksam machen. Diese Woche Fliegenfischen verbindet das Entdecken verschiedener Gewässer mit dem Weiterentwickeln der eigenen Wurftecknik mit profesioneller Unterstützung des Fliegenfischer-Instruktors Marco Flury.

 

Unsere Wintersaison 2018/2019 geht schon in die Schlussphase. Wir haben die Daten für den Winter 2019/2020 aufgeschaltet. Wie bisher bieten wir weiterhin unsere Touren von Sonntag zu Sonntag an.

Mit den beiden zusätzlichen Ferienhäuser Elch und Polarfuchs haben unsere Gäste die Möglichkeit, den Winter bei uns entweder nach einer Woche mit den Hunden zu verlängern oder einfach ein Ferienhaus zu mieten und den Winter so zu geniessen. Beide Häuser können selbstverständlich auch im Sommer und Herbst gemietet werden.

In der Nacht vom 17. auf den 18. März 2019 hat Tori fünf Welpen das Leben geschenkt. Der Hundemama und ihren Welpen geht es gut und Vinter darf sich nun stolz Hundepapa nennen. Bilder von den Allerjüngsten im Team werden wir später nachliefern.